250 € für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Wolfratshausen

Dass die Wolfratshauser Bürger ein großes Herz haben bewies sich einmal mehr am Freitagabend des Wolfratshauser Christkindl-Markts. Auf dem Sebastiani-Steg sammelten die Mitglieder der Jungen Union Wolfratshausen unter dem Motto „1€ hilft!“ zwei Stunden lang bei eisigen Temperaturen Spenden von Passanten. Die JU sicherte bei der Aktion zu, den Erlös direkt den in Wolfratshausen untergebrachten Flüchtlingskindern zukommen zu lassen. Dieses Versprechen wurde letzten Donnerstag eingelöst, als Mitglieder der JU einen Betrag von 250€ an Ines Lobenstein vom Helferkreis Asylbewerber in Wolfratshausen übergaben. „Als Junge Union sehen wir uns den christlich-sozialen Werten verpflichtet und wollen nicht nur unsere Mitmenschen wie etwa durch unsere Veranstaltungen im Rahmen des Politischen Herbst über die Ursachen der Flüchtlingskrise aufklären , sondern wir packen auch aktiv an und wollen den betroffenen Menschen unter die Arme greifen und sie unterstützen“, so der JU-Ortsvorsitzende Andreas Ofenbeck. Besonders den Kindern wolle man in der Vorweihnachtszeit eine Freude machen, weshalb die Verwendung der Geldspende mit der expliziten Bitte verbunden wurde, diese ausschließlich für die Flüchtlingskinder zu verwenden.