Bezirks- und Kreisrat Thomas Schwarzenberger

Bürgermeister von Krün


 

16.11.2016

"Jugend will, dass öffentliche Mittel vernünftig eingesetzt werden" - Haushalt im Fokus des Politischen Herbstes der Jungen Union

 

 

 

Einen interessanten Einblick in das Wechselspiel zwischen Bezirk und Landkreis erhielten die interessierten JUler und Gäste beim Politischen Herbst der Jungen Union Wolfratshausen am Donnerstag in Musto's Restaurant in Farchet. Der Orts- und Kreisvorsitzende Andreas Ofenbeck freute sich, dass besonders viele junge Menschen anwesend waren. "Haushaltspolitik ist nicht unbedingt die spannendste Thematik, aber wer Projekte umsetzen will, muss wissen, wie er diese finanzieren kann. Dass sich die Jugend so für dieses Thema interessiert zeigt, wie wichtig es ihr ist, dass öffentliche Mittel nachhaltig und vernünftig einsetzt werden", betonte Ofenbeck. Dem pflichtete der CSU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Günther Eibl in seinem Grußwort bei und sagte im Hinblick auf die kürzlich getroffene Entscheidung des Stadtrates pro Beteiligung an den Betriebskosten des interkommunalen Hallenbads und deren langfristige Auswirkungen zu den Anwesenden: "Wir bauen zwar dieses Bad, aber ihr und eure Kinder werdet dieses noch nutzen und auch dafür aufkommen müssen." Die Tragweite größerer Vorhaben und Bauprojekte machte der Redner des Abends Thomas Schwarzenberger seinem Vortrag anschaulich. Der Bezirks- und Kreisrat zeigte auch die finanzielle Belastung von Kommunen, Kreis und Bezirk auf und informierte anschließend in lockerer Gesprächsrunde über seine Erfahrungen als Bürgermeister von Krün bei der Bewältigung der G7-Herausforderungen im Vorjahr. Die Vortragsreihe Politischer Herbst schließt am kommenden Dienstag, dem 22.11. im Gasthaus Löwenbräu mit MdL und CSU-Kreisvorsitzendem Martin Bachhuber.

 


IMPRESSIONEN